Newsletter #28 | September 2021

Der September bringt einen goldenen Herbst und viele Chancen mit sich. Schauen Sie sich unser aktuelles Kursangebot an und lassen Sie sich von der Geschichte einer jungen zielstrebigen Gründerin inspirieren.

Last but not least, können Sie bereits Ihre Tickets für die kommenden deGUT-Messe bestellen und wieder spannende Aussteller und Workshops für Ihre Gründung besuchen.

Viel Spaß beim Lesen und Zuschauen! >>> Newsletter September 2021

Hier können Sie online im Archiv stöbern und alle bereits erschienenen Ausgaben unseres Newsletters lesen!

Videoportrait | Jennifer Louzi, Gründerin von „Biscuits Bredaland“

Foto von Chiara Doveri | www.chiaradoveri.com

Videoportrait | Jennifer Louzi, Gründerin von "Biscuits Bredaland"

Sag es mit Keksen!“ lautet das Motto von „Biscuits Bredaland“.

Das von der französisch-stämmigen Gründerin Jennifer Louzi zum Leben gerufenes Unternehmen ist eben auf die Herstellung von personalisierten Keksen spezialisiert. Haben Sie eine Botschaft, sei es zu einem bedeutenden Ereignis, für Ihre Liebsten, Sie selbst oder die ganze Welt, prägt Jennifer diese auf Ihre customized Keksen.

Eine einfache und zugleich brillante Idee, die Jennifer mit viel Professionalität, Kreativität und Humor zu ihrem eigenen Business entwickelt hat. Genau darum geht es in unserem Videoportrait.

Video realisiert von Angelica Germanà Bozza

Selma Yılmaz-Schwenker im Interview für den Deutschen Engagementpreis

Selma Yılmaz-Schwenker im Interview für den Deutschen Engagementpreis

„Wenn man an sich glaubt, ist vieles möglich“, so Selma Yılmaz-Schwenker, die als Projektleiterin hier bei ISI für den Deutschen Engagementpreis interviewt wurde. 

2019 war ISI für den Deutschen Engagementpreis nominiert. 2021 sind wir mit dem Vereinsprojekt „COMPETENZentrum für Selbständige“, als deutscher Sieger in der Kategorie „Investition in Unternehmenskompetenzen“, im Finale des Europäischen Unternehmensförderpreises.

Im Interview erzählt Selma von ihrer ersten Erfahrung in Deutschland, von den Herausforderungen der Existenzgründung und, warum migrantische Gründerinnen gezielte Unterstützung benötigen.

Hier geht’s zum vollständigen Artikel!

Für das Interview danken wir Britta Steinwachs / Deutscher Engagementpreis

Der Artikel erschien im Rahmen des Newsletters des Deutschen Engagementpreises.

Newsletter #27 | August 2021

In diesem August-Newsletter erfahren Sie alles zu unseren aktuellen kostenfreien Online- und Präsenzkursen für (angehende) Selbständige. Daneben haben Sie die Auswahl unter einer Vielfalt von Veranstaltungen zur Existenzgründung.

Hinzu kommt noch ein spannendes Videoportrait einer Gründerin, die ihre Erfahrung mit uns teilt.

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen >>> Newsletter August 2021

Hier können Sie online im Archiv stöbern und alle bereits erschienenen Ausgaben unseres Newsletters lesen!

Videoportrait | Weghita Tesfamariam, Gründerin von „Nacroblend“

Foto von Chiara Doveri | www.chiaradoveri.com

Videoportrait | Weghita Tesfamariam, Gründerin von "Nacroblend"

„Auch wenn man nicht zu Beginn sofort erfolgreich ist, würde ich empfehlen, einfach am Ball zu bleiben, weil Misserfoge sind ja nie endgültig. Man muss einfach nur dranbleiben.“ – so die gebürtige Hessin mit eritreischen Wurzeln Weghita Tesfamariam.

Im Mai 2019 gründete sie ihre eigene Firma „Nacroblend“ und machte sich im Bereich Micro & Nano Haarpigmentierung selbständig. Welche Herausforderungen musste Weghita als Jungunternehmerin meistern? Welche Erfolge konnte sie mit ihrer Firma bereits erzielen? Wie hat ISI sie dabei unterstützt?

All das und vieles mehr verrät uns Weghita in diesem kurzen Videoportrait, in dem sie außerdem erläutert, woraus ihr aussergewöhnliches Business als Haarpigmentiererin besteht.

Video realisiert von Angelica Germanà Bozza

Newsletter #26 | Juli 2021

Bereiten Sie sich auf eine ganz besondere Newsletter-Ausgabe vor, in der wir die Erscheinung des ISI-Buchs feiern und Ihnen eine kleine Übersicht unserer Heldinnen geben!

Zudem präsentieren wir unsere aktuellen kostenfreien Kurse und Veranstaltungen für Ihre Selbständigkeit – darunter auch mehrere Angebote in englischer Sprache.

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen >>> Newsletter Juli 2021

Hier können Sie online im Archiv stöbern und alle bereits erschienenen Ausgaben unseres Newsletters lesen!

Podcast-Folge #10: Selma Yilmaz-Schwenker, Projektleiterin bei ISI

Folge #10: Selma Yılmaz-Schwenker, Projektleiterin bei ISI

In unserer letzten Podcast-Folge richten wir mal den Blick ins Innere von ISI.
Selma Yılmaz-Schwenker ist Maschinenbauingenieurin und arbeitete mehr als 12 Jahre als Projektmanagerin in der Türkei für UN- und EU-Projekte in den Bereichen Existenzgründung, Frauenemanzipation, Stadt- und soziodemografische Entwicklung. Seit 2012 lebt sie in Deutschland und ist seit 2016 Projektleiterin hier im Verein. Aktuell leitet Selma das ISI-Projekt „COMPETENZentrum für Selbständige“. In diesem Telefon-Interview erzählt sie über die Arbeit des Projekts und was sie an ihrer Tätigkeit schätzt.

Gleich auf Spotify abspielen.

Die Transkription der Folge #10 können Sie hier in PDF herunterladen.

Der „Selbständige Immigrantinnen“ Podcast ist eine Serie von zehn Episoden. Alle Folgen vom Podcast finden Sie unter: https://isi-ev.de/der-selbstaendige-immigrantinnen-podcast/

Ein Podcast von I.S.I. e. V. | Interviews von/mit Sou-Yen Kim | Schnitt und Postproduktion von Angelica Germanà Bozza

Newsletter #25 | Juni 2021

Unser Kursplan legt bis zum 8. August eine Pause ein. Dennoch bieten wir Ihnen während dieser Zeit einige Sonder-Kurse sowie Beratungs- und Coaching-Termine an.

Darüber hinaus freuen wir uns, in dieser Newsletter-Ausgabe die 10. Folge des „Selbständige Immigrantinnen“ Podcasts zu präsentieren und eine aufregende Nachricht mit Ihnen zu teilen!

Viel Spaß beim Lesen und Anschauen >>> Newsletter Juni 2021

Hier können Sie online im Archiv stöbern und alle bereits erschienenen Ausgaben unseres Newsletters lesen!

ISI-Projekt „COMPETENZentrum für Selbständige“ gewinnt deutschen Vorentscheid zu den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2021

Das "COMPETENZentrum für Selbständige" gewinnt den deutschen Vorentscheid bei den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2021 und tritt nun im EU-Finale für Deutschland an.

Mit der Vergabe der Europäischen Unternehmensförderpreise (European Enterprise Promotion Awards, kurz EEPA) prämiert die Europäische Kommission Projekte und Initiativen, die Unternehmergeist und Unternehmertum erfolgreich fördern und europaweit als Vorbilder dienen sollen.

Die Europäischen Unternehmensförderpreise werden als zweistufiger Wettbewerb durchgeführt. Im deutschen Vorentscheid nominiert eine nationale Jury aus Expertinnen und Experten zwei Projekte oder Initiativen, die anschließend am Wettbewerb auf europäischer Ebene teilnehmen.

Das „COMPETENZentrum für Selbständige“ gehört zu den zwei überzeugendsten Projekten des deutschen Vorentscheids zu den diesjährigen EEPA und wird nun, zusammen mit „NEXT MANNHEIM„, ​im Finale der Europäischen Unternehmensförderpreise 2021 für Deutschland antreten.

Der deutsche Vorentscheid des Wettbewerbs wird durch das RKW Kompetenzzentrum durchgeführt.

>>> Bundesweite Pressemitteilung zu den deutschen Gewinnerprojekten

>>> Regionale Pressemitteilung (Berlin): „COMPETENZentrum für Selbständige gewinnt deutschen Vorentscheid bei den Europäischen Unternehmensförderpreisen 2021 (rkw-kompetenzzentrum.de)“ 

Die Gewinnerprojekte der EEPA werden am 16. November 2021 im Zuge der SME Assembly der Europäischen Kommission in Portoroz, Slowenien, verkündet.

I.S.I. e. V. was invited as guest speaker by the King’s College London

I.S.I. e. V. was invited as guest speaker by the King’s College London

On Wednesday, 9th of June 2021, I.S.I. e. V. took part as guest speaker in the one-week course “Personal Agency and the City: Berlin and Bangalore” organised by King’s College London.

The course explored two cities, looking at both the opportunities and challenges in each. Key aims of the course are for students to consider their own identities and sense personal agency, as well as to develop their international knowledge and experience.

Following a session on diversity in modern Berlin and the events that have influenced the demographics in the city,  I.S.I. e. V. presented its experience and its training offer as an example of Public funded support to welcome and integrate Migrants in Berlin.